Mittwoch, 1. Dezember 2010

The end is coming...




Hallo zusammen,
da meld ich mich auch mal wieder :) Mittlerweile geht die Zeit hier ja sehr dem Ende zu...es sind genau nur noch 7 Wochen und ehrlich gesagt tut mir der Gedanke daran hier alles zurueck zu lassen doch sehr weh...
Meine Gastfamilie ♥
Meine Gastoma und ich :)
Meine Freunde aus der Schule :)

Ich hab seit fast zwei Wochen Sommerferien, ich hatte schon2 Wochen eher Schluss als alle andere, weil die noch so eigenartige Abschlusspruefungen machen muessen, um die ich Gott sei Dank kerumgekommen bin ;)
So geniesse ich jetzt die Waerme, obwohl es manchmal schon ZU heiss ist...heute hatten wir 33 Grad und das war einfach zu viel fuer mich...zu mal ist ja noch Fruehling!!! :D
Ansonsten...von Weihnachten merkt man hier nichts...und die Dominosteine die mir meine mama aus Deutschlandgeschickt hat, die sind im Kuehlschrank gelagert und schmekcen ohne Winter einfach nicht :/
Ja ansonsten ist viel Feierei angesgat, ich
bin viel mit Freundne unterwegs und geniesse es einfach nur noch. naechste Woche fahre ich noch einmal nach pergamino zurueck um mich schon mal zu verabschieden und im Januar fahre ich mit meine gastfamilie an den Strand und mit meiner besten freundin nach Uruguay...und dann gehts auch schon nach hause!
ja meine ferientage laufen jetzt so ab: mittags irgendwann a
ufstehen...sich sonnen, dann irgendwas mit Freundne machen und nachst ist auch immer was ;) Ja ein ganz ruhiger tagesablauf :)
Ach und dann war ich ja auch noch im Urlaub mit Afs, im Norden! Wir waren an den groessten wasserfaellen Amerikas und im Andengebiet!!! Es war so unglaublich schoen und auch total toll viele andere wiederzusehen!!! Hier auch ein paar Fotos!







Freut euch schon mal auf eine argentinisierte Lissy :)
In Liebe ♥

Sonntag, 10. Oktober 2010

3 meses y 9 días?!

Hallo meine Lieben,
ich dachte es wird mal wieder zeit sich zu melden;)
Mir geht es soweit perfekt, ich glaube so gut ging es mir in meinem Leben bisher selten! Ich bin so unglaublich gluecklich, meine Leute hier sind mir einfach unglaublich ans Herz gewachsen und so langsam krieg ich Bange davor, dass die 3 Monate die mir noch bleiben, einfach zu schnell vergehen...
In 1, 5 Monaten bin ich naemluch schon mit der Schule fertig, dann sind Sommerferien angesagt :) Ich geniesse jetzt sogar fast die Schultage, weil ich viele danach halt einfach nicht mehr wiedersehen werde... Ich komme hier einfach so super mit dne Leuten klar, die sind so super toll! Und meine Freunde sind die allertollsten, die wollen mich gar nicht gehen lassen und vor allem fahren sie genau wenn ich wegmuss zusammen in den urlaub und wuenschen sich nichts mehr als mich dabei zu haben...eine freundin hat mich auch eingeladen mit ihr nach uruguay zu kommen, weil sie dort ein super tolle haus hat. naja jetzt muss ich mal mit meiner Gastfamilie schauen, weil die ja schliesslich auch mit mir weg wollen...
Erstmal kommt jetzt in knapp 4 Wochen die grosse reise in den Norden, auf die ich mich unglaublich freue :) :)
Ansonsten faellt mir wie immer nichts mehr ein, ausser euch zu sagen, dass es ,ir einfach goldig geht und ich dieses Land liebe!
Beso,
Lissy

Mittwoch, 1. September 2010

...nur noch 4 Monate und 19 Tage :(







Hallo zusammen,



also hier melde ich mich mal wieder aus dem Sueden ;)



Mir gehts wirklich mehr als super hier ich bin unglaublich zufrieden. Die letzte Zeit bin ich einfcah nur noch unterwegs und hab hier und dort was. Ausserdem kommt so langsam der Fruehling :)



In der Schule kom ich weiterhin mit allen betsens aus, nur den Lehrern passt es nicht ganz so, dass ich diese argentinische Mentalitaet angenommen habe :D



In meiner Klasse ist seit 3 tagen auch eine Amerikanerin. Die wird aber wahrscheinlich wechseln, weil die mit allem unzufrieden ist. Sie hat auch noch keine Jahresfamilie und zieht deswegen wahrscheinlich in einer kleiner Stadt. Ich find es allerdings ganz schoen mal zu sehen, wie alles am Anfang ist. wenn man wirklich einfach kein Wort davon versteht woruebr sich alle gerade aufregen, freuen oder sonst was. ich verstehe mittlerweile ja wirklich alles und alle meinen zu mir, dass man mir das "Auslaender"- sein schon gar nicht mehr anmekrt, dass ich schon wie eine Argentinierin waer :)



Ja ansonsten. ich war fuer 5 wunderschoene Tage bei einer Freundin (auch von AFS) in Paraná, das ist 600km in den Norden (also sehr nah :D). das war total super. Wir haben sehr viel gesehen! Im November geht es fuer mich dann ganz in den Norden an die Grenze nach Brasilien zu den riesigen wasserfaellen und ein paar typische Staedte aus dem Norden. Da freue ich mich schon sehr drauf!



Mit meiner Familie komme ich weiterhin auch super klar, ich bin mit allem wunderbar zufrieden!



Und sonst faellt mir jetzt gar nichts ein, fuer mich ist das hier schliesslich alles Normalitaet. Vor allem so Dinge, wie auf der strasse fast immer ueberfahren werden :D



So das war jetzt wirklich erstmal alles auf die Schnelle,



Eure Lissy




Montag, 2. August 2010

Urlaub im Tigredelta :)
















Hallo Ihr Lieben,

jetzt bin ich aus meinem einwoechigen Urlaub schon wieder zurueck...Es war eine der schoenste Wochen meines Lebens ueberhaupt. Ich war mit meinen Freunden auf einer Flussinsel ganz abgeschnitten vom lauten anstrengenden Millionenstadtleben! Wir haben unendlich viel zusammen erlebt und es so sehr genossen.

Mit meiner Familie komme ich auch weiterhin sehr gut klar und im Moment bin ich immer viel eingeladen und unterwegs :)
Oben gibts ein paar Fotos aus dem Urlaub und aus dem argentinischen Leben.
Kuss,
Eure Lissy

Sonntag, 18. Juli 2010

Argentinisches Hauptstadtleben ♥

Hallo ihr Lieben,

ja lange hab ich nichts mehr von mir hoeren lassen... Dafuer ist jetzt alles umso spannender und ausfuehrlicher ;)
Seit 2 Monaten wohne ich jetzt bei meiner neuen Familie und ich muss sagen ich hab sie schon seit dem ersten Tag geliebt. Sie sind alle total lieb, es ist immer eine Menge los und es gibt immer was zu lachen. Die Familienverhaeltnisse sind sehr traurig, (was ich jetzt nicht alles erlaeutern will) aber sie scheinen alle damit klarzukommen. Besonders meine Gastschwester, 18, und mein kleiner Gast"bruder", 8, sind mir sehr ans Herz gewachsen und auch mein anderer gastbruder ist auch total lieb. Also ich bin einfach nur gluecklich mit ihnen. Und dass meine Gastmama bei AFS arbeitet ist auch recht praktisch, allerdings muss ich alle Regeln auch ein bisschen genauer beachten...
In der Schule ist so weit auch alles bestens. ich war eine Zeit lang ziemlich genervt von dem doch recht respektlosen und naiven Verhalten meiner Mitschueler. Mittlerweile hab ich es aber einfach so hingenommen und auch gleich gemerkt, dass ich dann viel mehr Spass haben kann. Aendern kann ich derne Einstellung ja so oder so nicht. ;) Aber eine halbe Stunde mit dem Lehrer sich gegenseitig anzuschreien hat fuer mich wenig Sinn, vor allem wenn immer die gleichen Argumente kommen...zum Schluss musste dann wirklich einmal die Direktorin eingeschaltet werden. Der Lehrerein mangelte es schlicht weg an Autoritaet.
Aber die Argentinier sind eben so. Alle Lehrer werden geduzt und es herrscht eine recht ferundschaftliche Beziehung, aber dann gibt es auch diese widerspruechlichen Momente wo auf jedes Wort gehoert werden muss und es nur Ja und Amen gibt. Das macht es mir ein bisschen schwer, die lehrer einschaetzen zu koennen. Aber im Grossteil komm ich mit denen auch klar, auch wenn mir manche einfach nicht glauben wollen, dass ich mal eine Aufgabe nicht verstehe. Sie meinen ich wuerde ja perfekt sprechen koennen, dann koennte das nicht sein... Ja dann sollen sie mal 5 Arbeiten pro Woche auf Deutsch schreiben. Mal sehen was bei raus kommt... manchen fehlt da einfach das Verstaendins...Und meinem Geschichtslehrer maglet es auch gehoerig an respekt. Irgendwie hab ich immer das gefuehl, dass er extra jede Unterrichtsstunde auf Hitler zu sprechen kommt um mich zu demuetiegn oder sonst etwas zu bezwecken. In der ersten Stunde wurde ich ja auch per Hitlergruss begruesst, wobei er sich dann ganz toll fand. Einige Mitschueler malen auch hakenkreuze auf die Tische. das ging mir dann wirklich zu weit. natuerlich bin ich da sofort hin und hab sie gefragt, was das soll. Ja angeblich sollte das irgendeinem Windows-zeichen aehneln. Sie scheinen gar nicht zu verstehen, was das in Wirklichkeit bedeutet. Ich hab ihnen dann mal schoen was erklaert und ihnen meine Meinung dazu gesagt, dann haben sie sich auch entschuldigt. Sie meinen das ja auch nicht boese, aber trotzdem macht mich das auch manchmal wuetend.
Dann war ja noch die grosse WM, wobei die Argentinier schon ziemlich verrueckt waren. Meine Gastoma hat den Rosenkranz ueber den Fernseher gehangen und bei jedem Tor geweint, obwohl sie schon bei der Hymne anfing :D Vor dem Deustchlandspiel hatten sie dann ganz grosse Angst, leider auch berechtigt. Ich haette ihnen wirklich den Sieg gegoennt, aber sie mussten wohl einen schlechten Tag gehabt haben. Ich bin an dem Tag trotz allem mit meiner Dutschlandflagge im Gsicht raus und hab mir ziemlich boese Blicke einfangen muessen. Ih habs mit Humor genommen ;)
Ja, momentan hab ich jetzt meine 2 Wochen berechtigten und noetigen Winterferien. Ich fahre auch noch mit den Maedels aus meiner Klasse auf eine Flussinsel, die eine hat dort ein Haus.Da reue ich mich schon total drauf, auch wenn im Moment polarkaelte herrscht...:(
Mein Spanisch hat sich auch schon wieder deutlich verbessert, ich verstehe wirklich nahezu alles. Meine Aussprache regt wohl immer noch zm Lachen an, aber das gerollte "R" will mir einfach nicht gegeonnt sein. Mitllerweile fange ich auch an auf Spanisch zu traeumen und zu denken, so ganz allmaehlich fuehl ich mich dann doch teilweise als richtige Argentinierin :)
Und wenn ich daran denke, dass ich morgen in 6 Monaten schon wieder zu Hause bin, merke ich wie schnell die Zeit doch vergeht... Ich weiss, dass meine Zeit hier begrenzt ist und dass alle schneller vorbei sein wird, als es mir lieb ist. Von daher geniesse ich jeden einzelnen Tag im Herzen Suedamerikas, wo es mir zur Zeit einfach nur richtig gut geht :)

Kuesse nach Deutschland

Donnerstag, 6. Mai 2010

Fotos aus Pergmino

meine erste Gastschwester und ich!♥♥


mein "Solo" :D
Freunde:)


y mi ultima noche = meine letzte Nacht

Mein neues Leben in Buenos Aires

Hallo zusammen,
ja ganz lange hab ich mich nicht mehr gemeldet... Aber es ist so vieles passiert!
Ich bin jetzt seit genau 13 Tagen in einer neuen Familie in Buenos Aires, un zwar direkt im Zentrum. Die Familie ist doch nich fuer das ganze Jahr. Es wird jetzt intensiv eine neue Familie gesucht, die einfach mal perfekt sein soll.
Einfach bitte keine eifersuechtigen Gastgeschwister, die sich sturr stellen! Naja eigentlich darf ich so was nicht sagen, aber das geht mir einfach uf den Keks.
Meine neue Schule ist super. Also ich hab 20 Mitschueler, das ist okay. Aber das ist zwar auch ne Privatschule, aber deren Einstellung ist vollkommen okay.
In Pergamino, 4 Stunden weg, waren die letzten Wochen nicht mehr schoen. Zur Schule bin ich nicht mehr gegangen. Dsa gin einfach nicht. Die Leute da waren so dermasssen ueberzeugt von sich oder eger ihrem geld, das konnte ich nicht ertragen. Klar, am Anfang hab ich das nicht war genommen, aber mit der Zeit wurde das deutlich. Und man muss ja schliesslich nicht mit Essen spielen und wild um sich werfen und erst recht muss man kein Essen wegwerfen, das noch total frisch ist und wo das gleiche abends wieder gekocht wird. und das wo es Menschen in der eigenen Stadt gibt, die um ueberleben kaempfen.
Meine freunde waren alle in Rosario studieren und ich konnte nur darauf warten, was jetzt wohl geschehen mag. Schliesslich hiess es dann knallhart: Wir haben die Loesung, du musst nach Buenos Aires. Am Anfang wr ich echt fertig, aber mittlerweile gefaellts mir hier. Doie Stadt ist super, wenn auch so extremst riesig, dass ich immer befuerchte mich zu verlaufen. Aber mein Spanisch ist ja mittlerweile echt gut geworden, sodass ich mich durchfragen kann.
Jetzt beschreibe ich mal einen ganz normalen tag hier in der Hauptstast:
Morgens um viertel nach sechs Aufstehen. Tee machen, dazu ein Alfajor(Schokokeks + Dulce de Leche = 200Kalorien). Dann schnell alles zusammenpacken, moeglichst leise, weil der rest der Familie schlaeft. dann gegn 7 aus dem Haus. Zur U-bahn- haltestelle sind es 2,5 quadras. Schon allein auf dem weg wird man von den argentineiern angestarrt und es kommt ein "que linda!"...dann auf die U-bahn warten. Ein Fahrplan exisitiert nicht. Man muss einfach warten. Die ist dann enwteder rappelvoll oder mittelmaessig...& Sttionen weiterschlafen. Wirklich, alle Leute schlafen in der U-bahn. Trotzdem muss man noch auf seinen Sachen aufpassen, darauf achten wo man eigentlich gerade ist (gar nicht mal so einfach, wenn man die Namen der Stationen nicht alle kennt:D). ja dann um halb acht, an der Schule sein. dann wird die Flagge gehisst. Dann ist bis etwa halb eins Unterricht, dann entweder eine oder 2, 5 Stunden Pause, das variiert. Da geh ich dann mit freunden zur Baeckerei, wo ich mich zwischen all den ganzen Lackerreien die entscheiden kann. Ja dann gehts weiter bis 3, 4 oder 5 Uhr. Das ist ganz schoen lange...
Wenn ich nach Hause komme muss ich entweder immer noch etwas besorgen oder hab sonst was zu tun. Irgendwie muss ich ja was machen, wenn man sich nicht um mich kuemmert. Zweimal die Woche geh ich jetzt in der Kirche ehrenamtlich arbeiten. Da verteilt man essen an die Obdachlosen auf der strasse. letztes mal hab ich dem, dr vor meiner hustruer wohnt, was ich schon gewoehnungsbeduerftig finde, auch was mitgebracht. Der hat sich richtig geferut. Also normalerweise geht man in einer gruppe, aber bei dem war cih alleine. Als ich dann in meinem Hausw ar, hab ich irgendeine Mitbewohnerein getroffen, die mich dabei gesehen hat. und die hat mir erstmal erzaehlt, dass ds ja viel zu gefaehrlich waere und ich das nicht alleine machen duerfte. das fand ich schon anmassend, als ob ein obdachloser sofort ein Gewehr rsuholen wuerde und mich toete, weil ich ihm helfe. Ich glaube nicht, dass es hier so gefaehrlich ist, wei amn immer sagt. Ich glaube an das Gute im Menschen!
Ja und gegen neun oder halb zehn gibt es Abendessen.
Meine Betreuerin sicht jetzt auch noch eine Theatergruppe, ein Orchester und einen Schwimmclub fuer mich. damit ich richtig durchstarten kann.
So viel Engagement von AFS ist erstaunlich!
Ja meine Schule ist wie gesagt wirklich gut, auch wenn manche lehrer schlimm sind. Also nagellack ist tabu, offene haare sind auch nicht beliebt und immer gerade sitzen. Nicht alle sind so, aber einige. Und als mein Geschichtslehrer zu mir sagte: "Heil Fuehrer" und sich dabei totgelacht hat, fand ich ds nicht so lustig. Aber das hat der wohl nicht verstanden... Aber mir war klar, dass mir so etwas passieren wuerde, also war es nicht ganz so ueberraschend. Aber angenehm natuerlich nicht.
Ansonsten kann ich nur sagen, dass die Stadt ueberdroehenend ist. Da versinkt man wort woertlich!
Und im Monet bin cih auch in einer ewts schlechteren Phase. Ich vermisse nicht wirklich, aber mich stoert es, dass ich deustchland so vergessen hab. Letzens meinte das Maedchen in meiner schule, das aus Italien kommt und im Juli wieder faehrt, im englischunterricht: In Italien sind die Taxis weiss. Un ich war total erstaunt und konnte mir das gar nicht vorstellen. hier sind die naemlich alle schwarz gelb. Also drei Minuten spaeter fiel mir dann ein, dass sie in deutschland ja auch weiss sind :D
Ich glaub ich hab mir m Anfang zu viel Muehe gegebn mich beonders gut einzuleben und hab daher so viel vergessen...
Ich kann nicht sagen, dass es mir schlecht geht, aber auch nicht, dass es mir supr geht. Es gibt Momente, da bin ich gluecklich wie nie zuvor und es gibt auch welche, wo ich nur heulen koennte. Aber beides gehoert zu meiner erfahrung dazu!
Sobald ich wirklich endlich in miner Jahresfamilie bin schreibe ich auch ausfuerhlicher!

Ein ganz lieber gruss nach Deutschland